Lerntherapie

Lerntherapie2018-12-04T19:32:19+00:00

Manche Kinder haben trotz intensiver Bemühungen Schwierigkeiten, das Lesen, Schreiben oder Rechnen zu erlernen. Sie weisen im Allgemeinen eine durchschnittliche bis überdurchschnittliche Intelligenz auf, können aber die Lese- und Rechtschreibtechniken oder ihre mathematischen Fähigkeiten nicht im dafür vorgesehenen Zeitrahmen erwerben. Wenn eine Lese-Rechtschreibstörung (LRS – Legasthenie) oder eine Rechenstörung (Dyskalkulie) vorliegt, kann eine gezielte Therapie helfen.

Wir bieten in unserer Praxis eine qualifizierte Lerntherapie (Lese-Rechtschreibförderung und Rechenförderung) an, die ganz individuell auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt ist.

Dies sind die Grundsätze unseres therapeutischen Handelns:

  • Genaue Analyse der Stärken und Schwächen mittels ausführlicher Anamnese und standardisierter Testverfahren
  • Erstellung eines individuellen Behandlungsplanes
  • Behandlungsziele werden nach objektiven Kriterien zusammen mit dem Patienten formuliert und Ergebnisse bzw. Fortschritte regelmäßig evaluiert
  • Hilfe zur Selbsthilfe: Problemlösungsstrategien werden gemeinsam erarbeitet und erprobt
  • Schaffung positiver Lernerlebnisse durch Einsatz von geeigneten Motivationshilfen und Auswahl ansprechender Materialien
  • Stärkung des Selbstwertgefühles durch positives Selbsterleben
  • Freude am Lernen, an Sprache, Motorik und Wahrnehmung ermöglichen
  • enge Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrern, Ärzten und Therapeuten

Unter bestimmten Bedingungen ist die Kostenübernahme durch das zuständige Jugendamt möglich (Eingliederungshilfe gem. §35a des Sozialgesetzbuches Kinder und Jugendhilfe). Sprechen Sie uns hierzu gern an.

Wir kooperieren auch im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets mit dem Jobcenter und dem Jugendamt.